Wissenschaft, Kunst und Religion für eine bessere Welt?

Der Dachverband Freier Weltanschauungsgemeinschaften e.V. weist hin auf den Kongress „Neues Miteinander: Wissenschaft, Kunst und Religion für eine bessere Welt?“, der vom 18. bis 20. Oktober 2002 in Kössen/Tirol und Reit im Winkel/Bayern stattfindet.

Der DFW dankt dem Veranstalter dafür, nach neuen Wegen für eine bessere Welt, für eine internationale Verbesserung der gegenwärtigen Lebenslagen und für ein tolerantes Miteinander zu suchen. Hierbei sind mit Recht sowohl Wissenschaft, Kultur und Kunst als auch Religionen und Weltanschauungen gefragt. Auch die freien Weltanschauungsgemeinschaften in der Bundesrepublik Deutschland, die eine freigeistig-humanistische Lebensanschauung vertreten, diskutieren diese Fragen seit längerem - insbesondere in menschenrechts-, entwicklungshilfe- bildungs- und sozialpolitischen Bereichen.

Es stehen Vorträge und Arbeitsgruppen auf dem Programm, u.a. zu folgenden Themen:
Tiefere Demokratie und höhere Kultur – Der Mittelstand - unsere Zukunft – Bildung, Religion, Kunst und Medien – „Ganzheitliche“ Wissenschaft für Lebensharmonie – Ganzheitliche Vernunft und Nachhaltigkeit in der Wissenschaft – Gesunde Nahrung für alle? – Bezahlbares, dennoch wirkungsvolleres Gesundheitswesen.

Information und Anmeldung: Tourist-Information, Rathaus, D-83242 Reit im Winkl, Tel. 08640-80026, Fax: 08640-80029, e-mail: sekretariat@reit-im-winkl.de